Festgottesdienst mit Apostel Schulz zum Buß-und Bettag in Hude

Als Grundlage für den Gottesdienst diente Apostel Dirk Schulz das Wort aus Lukas 15, 24, in dem die Freude des Vaters aus der Rückkehr des verlorenen Sohnes beschrieben wird.

Unser Apostel gab den Hinweis auf den freien Willen, den wir als Menschen besitzen und der uns von Gott gegeben wurde. Gerne nutzen wir Ausreden, wenn wir uns nicht richtig verhalten haben. Dann führen wir gerne an, dass wir uns unter anderen Umständen natürlich anders bzw. richtig verhalten hätten. Wir können und sollten uns aber genauso darüber freuen, wenn wir uns mit unserem freien Willen richtig entschieden haben und den richtigen Weg aus freien Stücken gegangen sind.

Als ein Höhepunkt des Gottesdienstes und zur großen Freude der Gemeinde wurden Schwester Coldewey und Bruder Gürtler versiegelt.