Stammapostelwechsel in der Neuapostolischen Kirche an Pfingsten 2013 in Hamburg

Am Pfingstsonntag, den 19. Mai 2013, wird Stammapostel Wilhelm Leber (65)
seinem Nachfolger Jean-Luc Schneider (53) das Stammapostelamt anvertrauen und
selbst in den Ruhestand wechseln. Alle neuapostolischen Christen weltweit werden
in ihren Gemeinden den Gottesdienst als Satelliten-Übertragung mitfeiern können.
Bereits im Januar 2013 hatte der Kirchenleiter durch ein Gemeinderundschreiben alle
neuapostolischen Kirchenmitglieder über die Nachfolgeregelung informiert.
Seit Pfingsten 2005 steht Wilhelm Leber als Stammapostel an der Spitze der
Neuapostolischen Kirche. Damals übernahm er Amt und Aufgaben aus der Hand
seines Vorgängers, des damaligen Stammapostels Richard Fehr. Der Gottesdienst
fand seinerzeit in der Gemeinde Fellbach statt. Diesmal wird der zentrale
Pfingstgottesdienst in Hamburg gefeiert werden.

Da in diesem Jahr die Neuapostolische Kirche ihres 150-jährigen Bestehens
gedenkt, ist Hamburg als geschichtsträchtiger Ort mit Bedacht ausgesucht worden.
Denn in der Hansestadt hatte die weltweit älteste neuapostolische Gemeinde ihr
erstes eigenes Kirchengebäude. 150 Jahre später ist die Neuapostolische Kirche in
Hamburg mit 19 Gemeinden vertreten. Sie gehören neben rund 200 weiteren
Gemeinden zum Bezirksapostelbereich Norddeutschland. Norddeutschland ist nun
bereits zum vierten Mal Gastgeber des Pfingstfestes. Erstmalig findet hier ein
Stammapostelwechsel statt.

Bezirksapostel Jean-Luc Schneider wird Pfingsten 2013 die hohe Verantwortung des
Stammapostelamtes empfangen. Seit Pfingsten 2012, als er zum Helfer des
Stammapostels beauftragt wurde, hat er viele internationale Reisen unternommen
und bereits die Führung der Gebietskirche Frankreich an Bezirksapostel Bernd
Koberstein und die Leitung der Gebietskirche Kongo-Südost an Bezirksapostel
Tshitshi Tshisekedi übergeben.
Jean-Luc Schneider wurde am 18. September 1959 geboren. Seit Kindestagen
gehört er der Neuapostolischen Kirche an, schon seine Eltern waren neuapostolisch.
Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Seit dem 26. September 2004 ist er
Bezirksapostel und leitete neben den Gebietskirchen Frankreich und Kongo-Südost
auch zahlreiche weitere Gebietskirchen,wie Burundi, Frz. Polynesien oder
Neukaledonien.

Die Neuapostolische Kirche

Die Neuapostolische Kirche mit Sitz in Zürich ist eine international verbreitete
christliche Glaubensgemeinschaft. Weltweit bekennen sich mehr als zehn Millionen
Menschen zum neuapostolischen Glauben. In Deutschland gehören der
Neuapostolischen Kirche mehr als 360.000 Mitglieder an, die sich auf 2.100
Gemeinden verteilen.
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet: www.nak.org oder www.nak.de

Die Neuapostolische Kirche in Norddeutschland

Die Neuapostolische Kirche in Norddeutschland mit Sitz in Hamburg ist in 24
rechtlich unselbstständige Bezirke in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein,
Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen unterteilt. Derzeit zählt sie mehr als
41.000 Mitglieder. Kirchenpräsident ist Bezirksapostel Rüdiger Krause, der von vier
Aposteln und sechs Bischöfen unterstützt wird.
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet: www.nak-norddeutschland.de

Vision der Neuapostolischen Kirche

Eine Kirche, in der sich Menschen wohl fühlen und – vom Heiligen Geist und der
Liebe zu Gott erfüllt – ihr Leben nach dem Evangelium Jesu Christi ausrichten und
sich so auf Sein Wiederkommen und das ewige Leben vorbereiten.
Mission der Neuapostolischen Kirche
Zu allen Menschen hingehen, um sie das Evangelium Jesu Christi zu lehren und mit
Wasser und Heiligem Geist zu taufen. Seelsorge leisten und eine herzliche
Gemeinschaft pflegen, in der jeder die Liebe Gottes und die Freude erlebt, Ihm und
anderen zu dienen.